Vow to Fashion


Freitag, 15. August 2014

Linguini mit Avocadosauce


Prinzipiell liebe ich ja giftgrüne Leckereien (siehe hier und hier). Da kommen mir diese grünen Avocadonudeln gerade recht! Dieses Rezept ist jetzt offiziell eines meiner neuen Lieblingsrezepte! Die grünen Linguini sehen nicht nur toll aus, sie sind auch geschmacklich ein einmaliges Erlebnis.  Für den Sommer ist dieses Gericht perfekt... die Avocadosauce ist zwar nicht gerade leicht, jedoch wunderbar frisch und fruchtig im Geschmack! Probiert es aus und sagt mir, ob es euch auch so gut geschmeckt hat!

Zutaten (für 2 Personen)

1 1/2 reife Avocados
ca. 10 Basilikumblätter
1 Handvoll Petersilie
1 Knoblauchzehe
1/2 Bio-Zitrone
Parmesan
50 g Speckwürfel
250 g Linguini
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Avocado, Basilikumblätter, Petersilie und eine gehackte Knoblauchzehe in eine Schüssel geben, mit einem ordentlichen Schuss Olivenöl vermischen und anschließend pürieren. Dann den Abrieb und den Saft einer halben Bio-Zitrone hinzugeben und alles gut vermischen. Eine Handvoll geriebenen Parmesan hineinstreuen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann abgedeckt beiseitestellen. 

In einer Pfanne den Speck anbraten, bis er schön knusprig ist. Währenddessen in einem Topf 250 g Linguini kochen und vor dem abgießen ein kleines Glas Kochwasser herausschöpfen und in die Avocadosauce geben. Die Nudeln anschließend in die Schüssel mit der Sauce geben und alles gut vermischen. Mit Speck und Parmesan servieren :-) Ich wünsche euch einen guten Appetit! Vegetarier können natürlich einfach den Speck weglassen. Schmeckt auch toll!


Habt ein schönes Wochenende!
Alles Liebe
Eure Stilblume


Montag, 11. August 2014

Farfalle mit Tigertomaten aus dem Ofen


Ich liebe Tomaten in allen Farben und Formen. In Salaten, in Soßen, mit Nudeln...etc. Umso mehr habe ich mich vor ein paar Tagen gefreut, als ich diese sehr exotisch anmutenden Tigertomaten im Supermarkt gefunden habe. Die sehen doch toll aus, oder? Mir war sofort klar, dass ich mir ein Rezept ausdenken wollte, bei dem die Tomaten im Mittelpunkt stehen und ihren herrlichen Geschmack voll entfalten können. Und das Rezept, das dabei herauskam ist sehr einfach und so gut, dass es nun zu einem meiner Favoriten im Pasta-Bereich zählt. :-) Vielleicht schmeckt es euch ja genauso gut!


Zutaten (für 2 Personen)

250 g Farfalle 
10 mittelgroße Tigertomaten 
1-2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Parmesan
Salz & Pfeffer

Heizt den Ofen auf 180 Grad Umluft vor. Schneidet die Tomaten in Scheiben und legt diese in eine Auflaufform. Darüber gebt ihr dann 1-2 gepresste Knoblauchzehen (je nachdem, wie sehr ihr Knoblauch liebt, oder was für Termine am nächsten Tag anstehen, haha!), etwas Salz und Pfeffer und einen ordentlichen Schuss Olivenöl. Alles vermischen und in den Ofen stellen, wenn dieser bereit ist. Die Tomaten sollen nun 15-20 Minuten im Ofen bleiben, bis sie so aussehen wie auf den Bildern. Wenn sie zu trocken sind, kann man zwischendrin noch etwas Olivenöl hinzugeben. 

Während die Tomaten im Ofen brutzeln, können die Nudeln so gekocht werden, dass alles zeitgleich fertig ist. Die Tomaten dann auf einen Teller mit Nudeln geben und alles nochmal mit Olivenöl beträufeln und fertig :-) Guten Appetit. Mit Parmesan und gutem Pfeffer serviert schmeckt das Ganze noch besser!!!



Natürlich könnt ihr die Nudeln auch mit nicht-getigerten Tomaten machen, wenn ihr keine Tigertomaten findet. Sie geben dem Gericht halt einen coolen optischen Kick, schmecken aber auch nicht wirklich anders :-)

Alles Liebe
Eure Stilblume



Donnerstag, 7. August 2014

Ganz Schnell: Weintrauben-Eis




Ich hatte euch ja versprochen diesen Sommer mal Eis am Stil zu machen. Tadaaaa, hier ist es! Ich habe bewusst ganz einfach angefangen... beim nächsten Mal werde ich mich dann an ein komplizierteres Rezept wagen. Ich wollte erst einmal die Formen testen und schauen, wie das klappt. Und ich muss sagen: Geklappt hat das ganz gut! Wie ihr erkennen könnt, habe ich die Eisstile etwas zu weit in das Eis gerammt, weswegen es nicht ganz optimal aussieht und man das Eis auch nicht so festhalten kann, wie man gerne würde... haha. Aber beim nächsten Mal weiß ich Bescheid! Einen Schönheitswettbewerb gewinnt dieses Eis also nicht, aber schmecken tut es dafür :-)


Zutaten

Traubensaft
Rote Weintrauben (kernlos)
das war's auch schon :-)

Eigentlich muss jetzt auch gar nicht mehr viel erklären. Ich habe die Weintrauben in Scheiben geschnitten und in die Formen gelegt und das Ganze dann mit Traubensaft aufgefüllt. Alles über Nacht einfrieren und schon ist das Eis am Stil fertig :-) 

Diese Version ist quasi wie ein gefrorenes Glas Saft, was bei den heißen Temperaturen wirklich schön erfrischend ist. Wahnsinnig elaboriert ist dieses Eis keinesfalls, aber dafür könnt ihr es ohne viel Tamtam nachmachen!

Gefrorene Weintrauben sind übrigens ganz cool; die Konsistenz ist lustig und nicht unangenehm zu kauen, wie ich anfangs befürchtet hatte. 




Natürlich kann mit allen erdenklichen Saftsorten experimentiert werden! Viel Spaß dabei :-)

Alles Liebe
Eure Stilblume



 
© Design by Neat Design Corner